Start
Datenschutz
Impressum
Anmeldung

Stellenangebote

„Wir brauchen Teamplayer, die interdisziplinär arbeiten und mit den Kollegen kommunizieren können. Sie sollten analytisch-wissenschaftlich denken, strukturiert arbeiten und Projekte rechtzeitig bearbeiten können.“

„Unsere Mitarbeiter lernen viel über die verschiedenen Bereiche des Gesundheitswesens, Analysemethoden gesundheitlicher Fragestellungen und die Arbeit mit großen Datenmengen.“

Hier finden Sie unsere aktuellen Vakanzen, auf die Sie sich bewerben können. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Sie suchen eine auf Dauer angelegte, anspruchsvolle und höchst abwechslungsreiche
berufliche Perspektive in einem dynamischen Umfeld mit stetig wachsender Bedeutung?

Das Institut des Bewertungsausschusses bereitet die bundesweit geltenden Beschlüsse zur Vergütung der ambulant tätigen Ärzte im System der gesetzlichen Krankenversicherung für den Bewertungsausschuss vor. Daneben analysiert es die Auswirkungen der getroffenen Regelungen auf die Versorgung von rd. 71 Mio. Versicherten, die Honorarsituation von rd. 150.000 Vertragsärzten sowie Ausgaben von Krankenkassen mit einem Volumen von mehr als 37 Mrd. € im Jahr.

Das Institut beschäftigt über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welche überwiegend auf den Gebieten Medizin, Mathematik, Wirtschaftswissenschaften, Informatik und Rechtswissenschaft tätig sind.

Für die Abteilung Datenmanagement suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Data Scientist im Bereich Datenmanagement
- Statistiker, Informatiker, Mathematiker, Physiker oder Ökonom – (w/m).

Die Abteilung Datenmanagement empfängt strukturierte Daten, verteilt Daten, überprüft die Qualität der Daten, führt Daten zusammen, entwickelt mathematische Modelle, führt Auswertungen auf Basis historischer Daten durch und trifft Vorhersagen zu zukünftigen Entwicklungen im Bereich der ambulant tätigen Ärzte. Die Größenordnung der Anzahl verarbeiteter Datensätze liegt bei einer Milliarde Einträgen. Die Ergebnisse der Abteilung unterstützen die Mitglieder des Bewertungsausschusses bei der Entscheidungsfindung bezüglich der Vergütung von ärztlichen Leistungen. In Ihrer täglichen Arbeit werden Sie häufig in Kontakt zu Ökonomen und Medizinern stehen.

Ihr Aufgabenspektrum umfasst:

  • Unterstützung der Abteilung in den beschriebenen Bereichen
  • Interpretation von Fragestellungen unserer Auftraggeber aus dem Bereich des Gesundheitswesens
  • Konzeption, Erstellung und Präsentation von Analysen
  • Programmierung von auf großen Datenmengen basierenden statistischen Analysen unter Verwendung von Datenanalysewerkzeugen

Sie verfügen über:

  • einen guten Hochschulabschluss (mind. Master/Diplom) der Statistik, Informatik, Mathematik, Physik oder Ökonomie
  • Vertrautheit in den Bereichen Datenverarbeitung und Statistik (insbesondere auch Regressionsanalyse)
  • mindestens 3 Jahre Erfahrung in den Methoden der beschriebenen Aufgabenbereiche
  • hervorragende Programmierfähigkeiten zur Lösung datenanalytischer Fragestellungen sowie entsprechende Programmier- und Modellierungserfahrung aus eigenen Projekten
  • die Fähigkeit, moderat strukturierte analytische Fragestellungen quantitativ fundiert zu beantworten und komplexe Zusammenhänge auch für Laien verständlich darzustellen
  • die Fähigkeit, neue Methoden schnell und eigenständig zu lernen und anzuwenden
  • eine analytische, datengetriebene Denkweise sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative und Qualitätsbewusstsein
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift
Darüber hinaus sind Kenntnisse der Datenstrukturen im Gesundheitswesen (insbesondere Krankheitsdiagnosen und ärztliche Leistungen) und Erfahrungen im Lehren wissenschaftlicher Zusammenhänge vorteilhaft.

Wir bieten Ihnen:

  • eine unbefristete Vollzeitstelle
  • eine leistungsgerechte Vergütung, betriebliche Altersvorsorge und betriebliche Gesundheitsförderung
  • ein kollegiales, kooperatives Arbeitsklima in einem qualifizierten Team
  • einen modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage
  • kontinuierliche Fortbildung und Kostenübernahme für ausgewählte externe Fortbildungen
  • Arbeitszeiten, um Familie und Beruf vereinbaren zu können
  • ggf. Unterstützung bei der Wohnungssuche

Das Institut des Bewertungsausschusses fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 16.07.2017 unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins

per E-Mail an
personal@institut-ba.de

Institut des Bewertungsausschusses
Wilhelmstraße 138, 10963 Berlin

© 2009–2017 Institut des Bewertungsausschusses Letzte Änderung: 20.06.2017 11:07:49